DIVE Turbinen GmbH & Co. KG deutsch english francaise spanish bosnisch japanese kazakh Startseite
fella GmbH

Menu:


fella GmbH

Inbetriebnahme einer fischfreundlichen DIVE-Turbine für die Restwasserabgabe und als Lockströmung für den Fischpass

24.11.2017

Ende September wurde in Südfrankreich an der Ariége am Kraftwerk Las Rives eine weitere DIVE-Turbine mit 110kW in Betrieb genommen. Es ist bereits die zweite drehzahlfeste DIVE-Turbine im Kraftwerk Las Rives. Durch die europäische Wasserrahmenrichtline wurden die Vorgaben zur Mindestwasser- oder Restwasserabgabe erhöht. Damit hat sich direkt am Wehrbauwerk ein entsprechendes Energiepotential ergeben, welches mit der DIVE-Turbine zukünftig effizient und zuverlässig genutzt wird. Darüber hinaus wird dieser zusätzliche Abfluss direkt am Einstieg zum Fischpass eingeleitet und dadurch die Auffindbarkeit des Fischpasses durch eine sogenannte Lockströmung sichergestellt. Somit trägt das neue Kraftwerk zu einer deutlichen Verbesserung der Ökologie am Kraftwerk Las Rives bei. Darüber hinaus wurde bei der Auslegung der Turbine ein neuartiges, besonders fischfreundliches Design gewählt, um ein schlüssiges ökologisches Konzept zu realisieren. Der für diese Fallhöhe und Durchflussmenge übliche Laufraddurchmesser von ca. 800mm wurde auf 1080mm vergrößert und damit die max. Betriebsdrehzahl um ca. 35% verringert. Auch das Laufraddesign selbst ist mit lediglich 3 Laufradschaufeln äußerst fischfreundlich.

Durch den Einsatz einer drehzahlfesten Turbine mit Permanentmagnet-Generator wird der Aufwand in der Konstruktion, der elektrotechnischen Anlage und der Steuerung erheblich reduziert, bei gleichzeitiger Steigerung des Wirkungsgrades im Bereich von 80% bis 100% der Nutzwassermenge, da keine Umrichterverluste auftreten.

Die drehzahlfeste DIVE-Turbine eignet sich besonders für Standorte mit konstanten Abflüssen, insbesondere Restwasserkraftwerke oder Kraftwerke, in denen mehrere Turbinen parallel betrieben werden: Im Parallelbetrieb reicht es aus, wenn eine der Turbinen doppelt reguliert (drehzahlvariabel) wird und die restlichen Turbinen drehzahlfest, ohne Umrichterverluste. Bei geeigneten Bedingungen kann durch den Einsatz von drehzahlfesten DIVE-Turbinen der Gesamtwirkungsgrad sowie die Betriebszuverlässigkeit weiter gesteigert werden, bei gleichzeitig niedrigeren Investitionskosten.

Link zur Bildergalerie

Meldung zur ersten drehzahlfesten DIVE-Turbine: http://www.dive-turbine.de/pages/posts/erste-drehzahlfeste-dive-turbine-in-betrieb-genommen-110.php

 

<<